VITA Mariela Rossi (geb. Canzler)

 

 

1984 in Duisburg geboren

 

2003 Abitur am Gymnasium Broich in Mülheim an der Ruhr

 

seit 2005 Figurentheaterstudium an der Hochschule f. Musik u. Darstellende Kunst Stuttgart

 

Spielprojekte u.a.: Werner Knödgen, Steffi Rinke, Matthias Jungermann, Iris Meinhardt, Horst Lonius, Raphael Mürle, Therese Böhm, Richard Bradshaw, Warner van Wely

Szenographie/ Gestaltung: Sylvia Wanke, Michael Mordo, Luzia Simmons, Joachim Fleischer

 

Inszenierungen:

 

2006 „Die erzwungene Heirat“ (Moliere), Ensembleproduktion, Regie: Horst Lonius

 

2007 „Ägyptische Götterboten“ Walkact, Kooperation mit dem Württembergischen Landesmuseum, Regie: Matthias Jungermann

 

„sometimes, a day“ szenische Miniatur, Regie: Rafael Mürle

 

„Der Zauberlehrling“ Ensembleproduktion in Kooperation mit dem Akademischen Orchester der Universität Stuttgart, Regie: Therese Böhm

 

2008 „Doll-y“ Ensembleproduktion, Regie: Iris Meinhardt

 

„Ungeheure Mütter“ Straßentheater mit Masken, Regie: Lisa Thomas

 

„ProjektionenSpiele“ OHP-VJ-Projekt unter dem Künstlernamen Maia Bambul

 

2009 „Ijsheiligen“ Winterstraßenspektakel, Eröffnung des Kulturjahres 2009 in Delft, mit Warner en Consorten, Theaternetwerk Delft und Blikopener, Regie: Aardlek

 

2010 „Ozeanmärchen“ Kinderstück, Diplominszenierung, Regie: Heide Urban & Christian Gardt

 

„Iarnvith“ Kinderstück, durch die EU gefördertes Ensembleprojekt, Regie: Maija Linturi

 

 

 

 

 

 

 

Sonstige Arbeiten und Projekte:

 

„Brunnenkorrespondenzen“, Raum-Installation im Herren-WC und Buch rund ums Thema, Betreuung: Luzia Simmons (2007)

 

„Kiki, das dumme Huhn“, Theater Ulm, Szenographie-Assistenz, und Maskenbau für Sylvia Wanke (2008)

 

„über mich“ Installation in einer Weinkiste für das Museum van de Bohemién, Amsterdam (2008)

 

„im gegen über“, Lichtgestaltung für eine Solo-Performance von Mirjam Hesse, Choreographie. Lior Lev (2009)

 

„I want that“ - Psapp, Puppenbau und Spiel für das offizielle Musikvideo, Regie: Hauke Hilberg (2009)

 

Rabenjunge“ – Animations- und Diplomprojekt von Andrea Deppert, Set-Puppenspiel (2009)

 

Unterwasserwelt“ – Schaufenstergestaltungen im papierwerk und einem Leerstand beim Schaufensterwettbewerb in der Mülheimer Innenstadt (2011)

 

 

 

 

Praktika und Workshops:

 

Theater an der Ruhr, Bühnenbild, Mülheim an der Ruhr (2003-2004)

 

FIDENA, Bochum (2004)

 

„Mobile Academy“, Puppetry Class, Berlin (2004)

 

„Kunst und Musik mit dem Tageslichtprojektor“ internationaler Workshop, Köln (2007)

 

„International Classroom“, Forum for Independent Theatre Groups, Alexandria, Egypt (2008)

 

Objektarbeit und Forschung zum Thema „Alice“ mit Warner van Wely, Amsterdam (2008)